Sonntag, 9. März 2014

Morgen hat mich der Alltag wieder....

Nach ca. 2 Wochen krankheitsbedingter Pause geht morgen der Schulalltag wieder los.

Ich unterrichte im Moment Deutsch und Kunst in einer Klasse 4 sowie
Mathe, Kunst, Lebenspraktischen Unterricht, Erdkunde, sowie Arbeitslehre in einer Klasse 8.
In Klasse 8 bin ich Klassenlehrerin und kenne die Schüler seit 4 Jahren.

In der Klasse 4 organisieren wir den Deutschunterricht in Form einer Lerntheke mit 4 verschiedenen Bereichen (Lesen, Schreiben, Besonderheiten der Deutschen Sprache, ...) und somit individuellen Aufgaben.
In der Klasse 8 unterrichte ich die 11 Schüler auch mit Hilfe von individuellen Plänen, da die Bandbreite der Fähigkeiten, sowie deren Bereitschaft zum Arbeiten und das Tempo sehr individuell verschieden ist. Es sind aktuell 3 Schüler, die nach Richtlinien der Hauptschule (Klasse 8 und 7), 5 Schüler, die gemäß des Bildungsgangs Lernen (Lernstufe 8 und 7) und weitere 3, die im Bildungsgang Geistige Entwicklung (Zahlenraum bis 20, bis 100, bis 1000) lernen, in der Klasse.

Die Schüler haben am Anfang des Schuljahres eine Übersicht über alle Themen des Schuljahres erhalten, konnten eine Reihenfolge mit mir festlegen und erhalten jetzt eine individuelle Aufgabenübersicht zu jedem Thema. Die Hauptschulschüler erhalten von mir Termine, an denen sie Arbeiten schreiben.
Jeder Schüler während der Mathestunden einen Termin bei mir (15 Minuten), in dem wir über seine Fragen, bisherigen Arbeiten und Aufgaben sprechen und neue Inhalte einführen!

Das war anfangs und ist immer noch viel Arbeit - aber es lohnt sich!
Die Pläne habe ich häufig im Voraus fertig, so dass auch in Phasen von Abwesenheit mein Kollege und die Schüler darauf zurückgreifen können und das Lernen weitergehen kann!

Ich nutze für viele Themen zunehmend passendes Montessori-Material und die Schüler arbeiten sehr gerne damit! Klasse finden die Schüler auch die Möglichkeit, überall arbeiten zu können, wir haben 5 Teppiche im Klassenraum, die regelmäßig für das Bearbeiten von Aufgaben auf dem Boden des Raumes genutzt wird.
Unsere Schülerarbeitstische stehen alle an der Wand - so dass wir in der Mitte des Raumes viel Platz für gemeinsame Einstiege, die 2 Rollstühle und eben die Arbeit auf dem Boden haben! Dies hat sich ebenfalls im Alltag bewährt!

Zu den Mathestunden werde ich bald noch mehr Details verraten! :)

Wünsche Euch jetzt einen guten Wochenstart - viele Grüße - Vanessa

P.S. Das Problem mit den Monte-Quellen versuche ich zu lösen, bei mir klappt es mit dem Weiterleiten gerade auch nicht!

Keine Kommentare: